Donnerstag, 2. Oktober 2014

Zukunftsinvestition für Bildung vor Ort

Susanne Ganster
Gestern habe ich wieder die jugendpolitische Brille aufgesetzt:
wir haben gestern im Kreistag den Neubau der IGS Contwig beschlossen.
Viele Mitglieder des Kreistages waren anfangs sehr skeptisch, weil so ein Neubau ja sehr teuer ist und die Zahl der Kinder in der Südwestpfalz stark zurück geht. Deshalb wurde auch geprüft, ob evtl. einige Klassen einige Kilometer entfernt in der Stadt Zweibrücken in einem Schulgebäude unterrichtet werden sollten, das nicht mehr so genutzt wird.
Weil aber langfristig der Neubau doch günstiger ist und weil es pädagogisch auch sinnvoller ist, alle Schüler und Lehrer einer Schule auch an einem Ort zu haben, werden wir als Kreis Südwestpfalz jetzt für über 20 Millionen Euro in einen Neubau investieren.
Für diese Lösung habe ich stark geworben und bin sehr froh, dass diese Entscheidung nun so gefallen ist. Das ist eine sehr gute Entscheidung für die Kinder und Jugendlichen in der Südwestpfalz!

Bericht in der Rheinpfalz

Keine Kommentare:

Kommentar posten